Bankvertrag

Wenn der Kunde eine Bank und das Institut selbst gemeinsam in eine Geschäftsbeziehung treten, ist eine vertragliche Regelung erforderlich. Diese deklariert die gegenseitigen Pflichten als auch die Rechte der jeweiligen Partei. In der Regel ist bei einem Geschäft mit der Bank die sogenannten “Allgemeinen Geschäftsbedingungen” relevant. Abweichend davon, kann aber auch ein Vertragswerk maßgeblich sein. Im deutschen Recht gibt es keinen klassischen “Bankvertrag” der die Vertragsbeziehung zwischen dem Kunden und der Bank regelt.