Eigentumsvorbehalt

Beim Eigentumsvorbehalt wird der Besitz einer Sache übertragen, aber das Eigentum bleibt dennoch vorbehalten und ist in der Regel an die Zahlung gekoppelt.

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Sache das Eigentum der jeweilig anderen Partei.

Beispiel: Getränkelieferung mit Transport durch eine Firma in den Keller eines Käufers. Mit Abschluss dieser Leistung sind die Getränke bereits im Besitz des Bestellenden, dennoch sind sie bis zur Zahlung Eigentum des Getränkelieferanten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.