Europäisches Währungssystem

Das europäische Währungssystem (auch kurz EWS genannt) hatte als wesentliche Basis den Wechselkursmechanismus. Das heißt, dass die schwankenden Wechselkurse durch das europäische Wirtschaftssystem in einer einzugrenzenden Bandbreite liegen sollten. Es fungierte vom 13. März 1979 bis zum 31.12.1998 und wurde nunmehr am 01.01.1999 vom EWS II abgelöst. Dieses regelt die Zusammenarbeit der Staaten im Euro-Wirtschaftsgebiet und anderer EU-Mitgliederstaaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.