Privathaftpflichtversicherung

Privathaftpflichtversicherung - wichtig? Wann leistet sie?

Eine Privathaftpflichtversicherung begleicht gegen Sie gerichtete Schadensersatzansprüche und schont ihr Portemonnaie! Und das bis zu einer Höhe von 100 Mio. Euro.

Laut BGB muss derjenige in die Tasche greifen, wer Anderen einen Schaden zugefügt hat. Das kann Schadensersatz in Millionenhöhe bedeuten und damit den wirtschaftlichen Zusammenbruch.

Können oder wollen Sie das nicht aus dem eigenen Ersparten erbringen, so ist die Privathaftpflichtversicherung eine perfekt geeignete Versicherung für Sie.

Die Privathaftpflichtversicherung wehrt jedoch auch gegen Sie gestellte unberechtigte Ansprüche ab.

Achten Sie in jedem Fall darauf, dass die (am Häufigsten vorkommenden) Gefälligkeitsschäden bezahlt werden. Das sind Schäden die entstanden sind, weil Sie einer dritten Person einen gefallen tun wollten.

Ein weiteres wesentliches Merkmal sind geliehene Gegenstände. Denn wenn Ihnen Freunde das Telefon in die Hand drücken um etwas zu zeigen und das aus Versehen herunterfällt, ist es bereits ein geliehener Gegenstand.

Doch auch Schäden an Ihrer eigenen Mietwohnung, Schlüsselverlust und der sogenannte Forderungsausfall zählt in die Leistung der Privathaftpflichtversicherung rein.

Sie erhalten mit der Beratung durch Ihren Finanzmakler eine individuelle Absicherung nach Ihrem Geschmack.

Trotz sehr attraktiver Prämien bekommen Sie maximalen Schutz!

Copyright 2020 
DeinFinanzmakler.de Versicherungsmakler Dresden - Peter Hennig